Sie können bei Bodysport auf Rechnung bestellen

Gratis-Versand ab 90 Chf

Lieferung innerhalb von 24 Stunden für alle Bestellungen

Kontaktieren Sie unsere Kundenberater per Telefon oder E-Mail

Multivitamin-Nahrungsergänzungsmittel

Vitamine sind organische Substanzen ohne Energiewert (Kalorien), die unser Körper für sein Wachstum und sein reibungsloses Funktionieren benötigt. Unser Körper kann sie jedoch nicht selbst herstellen (mit Ausnahme von Vitamin D, das nach Sonneneinstrahlung synthetisiert werden kann, und Vitamin K), weshalb eine Versorgung mit Vitaminen über die Ernährung oder durch Nahrungsergänzungsmittel erforderlich ist.

Vitamine spielen eine wesentliche Rolle bei vielen biologischen Funktionen des menschlichen Körpers: Wachstum, Skelettentwicklung, Verwertung von Makronährstoffen, Muskel- und Immunsystem und Vorbeugung gegen zahlreiche Krankheiten.

Theoretisch sollte eine ausgewogene Ernährung die Vitamine liefern, die unser Körper braucht, aber leider zeigen viele Studien, dass Vitamin- und Mineralstoffmängel selbst in modernen Ländern sehr verbreitet sind. Das liegt daran, dass die meisten Lebensmittel, die wir heute essen, industriell verarbeitet sind, was zu einer drastischen Verringerung des Mikronährstoffgehalts führt. Die intensive Landwirtschaft entzieht den Böden Vitamine, die in den Pflanzen nicht mehr vorkommen, und auch Zusatzstoffe und Schadstoffe verringern diese Werte.

Hinzu kommt, dass unser Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen in den letzten Jahrzehnten gestiegen ist. Stress, Umweltverschmutzung und Rauchen erhöhen unseren Bedarf, weil die Ausscheidung von Nährstoffen beschleunigt wird. Sport, wie z. B. Krafttraining, erhöht unseren Bedarf an Magnesium, Zink, Eisen und den Vitaminen B1, B6, C und E. In der Tat sind Vitamine ein wesentlicher Bestandteil für eine gute Entwicklung der Muskelmasse und eine gute Erholung.

Zwei Hauptkategorien von Vitaminen

Fettlösliche Vitamine: A/D/E/K

Sie werden so genannt, weil sie sich im Fettgewebe auflösen, was sie in hohen Dosen giftig machen kann. Die fettlöslichen Vitamine werden im Allgemeinen durch Nahrungsfette (Öle, fetter Fisch, Eigelb usw.) zugeführt, mit Ausnahme von Vitamin D, dessen einzige interessante Quelle die Sonne ist.

Wasserlösliche Vitamine: Vitamine der Gruppe B und C

Sie lösen sich in den Körperflüssigkeiten auf, was bedeutet, dass das Risiko einer Überdosierung geringer ist, da sie mit dem Urin ausgeschieden werden, selbst bei übermäßigem Konsum. Das bedeutet auch, dass bei unregelmäßiger Zufuhr dieser Vitamine über die Nahrung oder durch Nahrungsergänzungsmittel innerhalb weniger Tage ein kleiner Mangel entstehen kann. Denn ihre Überlebenszeit im Körper beträgt nur 8 bis 14 Stunden nach der Einnahme. Wasserlösliche Vitamine werden im Allgemeinen hauptsächlich durch Obst und Gemüse (die viel Wasser enthalten) geliefert.