Bestellen Sie vor 16 Uhr und erhalten Sie Ihre Bestellung morgen

Kontaktieren Sie unsere Kundenberater per Telefon oder E-Mail

Kampf gegen Bauchfett

Bauchfett ist eines der größten Ärgernisse von Frauen. Die unattraktive Fettmasse am Bauch verursacht oft Komplexe. Unabhängig davon, ob sie bereits entbunden haben oder nicht, können alle Frauen von einer Ansammlung von Bauchfett betroffen sein. Wenn es leicht zu beschaffen ist, ist es eine andere Sache, es zu verlieren. Bauchfett ist schwieriger loszuwerden als Fett in anderen Körperregionen. Trotz strengerer Diät und Übungen ist es nicht immer leicht, einen flachen Bauch zu bekommen. Manchmal ist es notwendig, eine helfende Hand zu benutzen, nämlich Schlankheitscremes und Bauchgels.

Wie entsteht das Bauchfett?

Ein flacher Bauch ist eines der Hauptanliegen vieler Frauen. Dies ist umso wichtiger, als die Leiche im Sommer entdeckt wird. Bevor die gefürchtete Periode eintritt, beginnt die Jagd auf Cellulite und Orangenhaut. Doch bevor man Bauchfett loswerden kann, muss man wissen, woher es kommt.

Bauchfett ist das Fett, das sich in der Magengegend befindet. Es setzt sich aus subkutanem und viszeralem Fett zusammen. Subkutanes Fett befindet sich unter der Haut, während viszerales Fett unter den Muskeln des Bauches liegt. Das Viszeralfett stellt das größte Gesundheitsrisiko dar. Wenn sich die Fettzellen ansammeln, werden sie zu einer Fettmasse, die sich verhärtet. Dadurch wird die Entfernung erschwert.

Bei Frauen beträgt der Anteil des Fettgewebes am Körper etwa 20 bis 25 %. Bei Männern sind es nur 10 bis 15 %. Das liegt daran, dass Frauen ab der Pubertät in Vorbereitung auf eine Schwangerschaft eine große Menge an Fett einlagern. Im Falle einer Unterversorgung oder eines Mangels wird das Baby auf diese Reserve zurückgreifen. Im Allgemeinen findet man sie an den Hüften und Oberschenkeln. Manchmal befindet er sich aber auch aus anderen Gründen auf dem Bauch.

Warum entwickeln wir Bauchfett?

Das Auftreten von Cellulite am Bauch ist auf ein hormonelles Ungleichgewicht oder einen schlechten Lebensstil zurückzuführen. Bei Frauen hängt die Fettverteilung von zahlreichen Hormonen wie Cortisol, Östrogen und Insulin ab. Östrogen und Progesteron sind diejenigen, die die Bildung von Bauchfett verhindern.

Bauchgels und Schlankheitscremes, um Bauchfett loszuwerden

Cellulite oder Bauchfett loszuwerden ist keine leichte Aufgabe. Um dies zu erreichen, braucht man guten Willen und vor allem Geduld. Das Abnehmen von Bauchfett erfordert eine Umstellung der Ernährung und des Lebensstils. Manchmal sind die Ergebnisse trotz all dieser Bemühungen nicht sehr zufriedenstellend. Um Bauchfett zu verlieren, sind Schlankheitsgels und -cremes ideal.

Schlankheitscremes und Bauchgels: ideal zum Abnehmen von Bauchfett

Die Aufgabe von Schlankheitscremes besteht darin, überschüssiges Fett zu reduzieren und dessen Bildung zu verhindern. Sie regulieren die Fettspeicherung, indem sie auf die Adipozyten abzielen, die Zellen, die den Ursprung dieser Speicherung bilden. Sie fördern auch die Lymphdrainage und beheben Probleme mit Wassereinlagerungen. Diese Maßnahmen reduzieren die Bildung von Cellulite und glätten die Haut, wodurch der Orangenhauteffekt vermieden wird. Schlankheitscremes zielen auf einen bestimmten Bereich ab. Es gibt Schlankheitscremes oder -gels für den Bauch, die Oberschenkel oder das Gesäß.

Die Wirksamkeit dieser Schlankheitsmittel hängt weitgehend von ihren Wirkstoffen ab. Koffein ist normalerweise der Hauptbestandteil dieser Cremes. Es fördert die Lipolyse, also die Zerstörung von Fett. Unter der Wirkung von Koffein setzt der Körper Fettsäure frei, die das Schmelzen von Fett fördert. Neben Koffein werden in diesen Cremes auch roter Wein, Carnitin, Kakaoextrakte und andere Fatburner verwendet. Je nach ihrer Zusammensetzung haben sie unterschiedliche Auswirkungen auf den Körper. Sie helfen nicht nur, Fettablagerungen zu reduzieren, sondern glätten auch die Haut und verbessern ihre Elastizität. Um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen, sollte auf die Anwendung dieser Produkte eine Massage folgen.

Produkte auch für Männer erhältlich

Schlankheitscremes und -gels sind nicht nur für Frauen geeignet. Auch Männer können sie verwenden, um überschüssiges Gewicht in der Bauchgegend zu beseitigen, aber auch um die Bauchmuskeln zu formen. Bauchgels sind eher für sportliche Männer interessant, die schnellere Ergebnisse sehen wollen. Sie reduzieren lokalisiertes Fett und legen Muskelgewebe frei. Die Bauchgegend wird gestrafft.